Was bedeutet
"Gesundheit liegt in deiner Hand"?


Was bedeutet dir Gesundheit? Nur wenige Menschen stellen sich diese Frage auch ohne gesundheitliche Probleme zu haben,
denn nur die wenigsten beschäftigen sich mit der Gesundheit wenn es ihnen (noch) gut geht. Was kann man tun um sich vital, gesund und fit zu halten?

Und das, hat sogar nichts damit zu tun in etwas zu investieren was vielleicht teuer und zeitaufwendig ist, sondern ganz einfach zum alltäglichen Leben gehört. Das was wir alle tun nämlich "ESSEN" denn damit haben wir zu 70% unsere Gesundheit vollkommen versorgt.
Die restlichen 30% sollten wir mit Bewegung, Sport und emotionaler Ausgeglichenheit füllen.
(Mehr dazu beim Kapitel: Was braucht unser Darm? Die 5 wichtigsten Punkte.)

Es gibt viele Möglichkeiten gesund zu kochen, es muss nicht immer teuer sein, es müssen nur die richtigen Lebendmittel gefunden werden.
Und vor allem soll es auch der ganze Familie schmecken und leistbar sein.

Bei "Gesundheit liegt in deiner Hand" geht es vor allem um natürliche und nachhaltige Ernährung. Es gibt sehr viele verschiedene Ernährungsformen,
nicht für jeden ist jede geeignet. Oft funktioniert die Verdauung nicht mehr so gut, ist antriebslos, müde, ohne jeglicher Energie, man schläft schlecht,
hat Hautprobleme, Übergewicht, fühlt sich in seinem Körper einfach nicht mehr wohl, .....

Auch ich habe vieles ausprobiert, aber letztlich entschied ich mich für jene Ernährung bei der ich den Unterschied
zu den ganzen anderen Ernährungsformen bereits nach 1 Woche wahrnehmen konnte. Mein Körper fühlte sich schon lange
nicht mehr so gesund an und vollgepackt mit purer Energie .

Für mich ist es die Paleo Ernährung, doch trotz einiger Ähnlichkeiten ist "Paleo" nicht gleich Paleo oder Steinzeiternährung. Paleo ist auch keine Diät
und soll auch keine sein, Paleo ist eine Ernährung im Sinne einer Lebenseinstellung. Darum habe ich mich für die 80-20 Regel entschieden, zu 80% halte ich mich an Paleo und 20% habe ich für mich meine eigene Paleoernährung neu erfunden. Ich habe sehr vieles von Dr. Stark über Paleo gelernt und welche Lebensmittel man ebenfalls essen kann trotz Paleoernährung. In meinem Training mit Klienten versuche ich die am besten geeignetste Ernährungsweise mit jeden persönlich zu erarbeiten und letztlich zu analysieren. Nicht jeder Mensch ist gleich - was für einen gut ist muss es nicht für den anderen auch sein.

Da sehr oft Menschen und insbesondere auch Mütter auf mich zukommen und mich fragen wie man das auch innerhalb der Familie Umsätzen kann,war es für mich ein Anliegen Paleo so zu formen um es in jede Familie integrieren zu können. Ich traue mir zu behaupten es ist möglich seine Familieund sich selbst gut zu ernähren, ohne ständig Kompromisse machen zu müssen das man jenes nicht Kochen oder Backen kann weil bestimmte Lebensmittel bei PALEO nicht erlaubt sind. Klar ist jede Ernährungsumstellung schwer, ich sage mit Sicherheit nicht "alles kein Problem, ist doch ein Klax" das ist es definitiv nicht, besonders wenn es um spezielle Lebensmittel geht die Kinder abgöttisch lieben.

Dennoch es gibt sehr viele verschiedenste Möglichkeiten aus die man schöpfen kann. Und dann gibt es noch die Kompromisse
auf die man sich einigen kann um anfangs der bösen und schlimmen Ernährungsumstellung auch ein nettes,
freundliches und vertrautes Gesicht zu verpassen. Besonders bei Kindern ist dies besonders wichtig!

Da ich leider nicht alle Nahrungsmittel aufzählen kann die trotzdem in Maßen gegessen oder als Alternative für Kuhmilchprodukte gegessen werden dürfen, können sie sich gerne über ein Trainingsgespräch per E-Mail, Skype, telefonisch oder persönlich bei mir informieren.

Dennoch geht es nicht darum kein Fleisch oder nichts von Tieren zu essen, sondern was tut unserem Körper gut, was braucht unsere Gesundheit, was braucht unser Darm "Das unterschätzte Organ"?

Bevor man sich in eine Ernährungsumstellung stürzt, ist es aber vor allem wichtig sich selbst im Klaren zu sein. Was möchte ich ändern, kann ich es auch so ändern um nicht auf Lebensmittel verzichten zu müssen ohne die ich absolut nicht leben kann.

Erlaube ich mir auch ohne schlechten Gewissen Ausnahmen zu machen und diese dann aber dementsprechend zu genießen? Und wie kann ich ein Ernährungsumstellung mit meinen Partner bzw. innerhalb der Familie umsetzen?